Leinebergland TV

Regional.Genial.

Veranstaltungen



 




KinderZeit „Nadelfilzen“ in der KulturMühle
Sonntag, 1. Dezember, ab 14 Uhr, parallel Mühlen-Café

Bei dieser letzten KinderZeit im Jahr 2019 bereiten wir uns schon mal auf das Weihnachtsfest vor und filzen mit bunter Wolle Christbaumkugeln und anderen Schmuck für den Weihnachtsbaum. Es können auch kleine Tiere wie z.B. Schafe gefilzt werden. Das Angebot ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet - es wird mit Nadeln gefilzt deren Handhabung ein wenig Geschick erfordert. Kleinere Kinder (etwa ab 4) können aber mit der Hilfe eines Erwachsenen auch mitmachen. Natürlich dürfen auch Mütter, Väter, Omas und Opas gerne selbst diese kreativen Methode, Wolle „trocken“ zu verfilzen, ausprobieren.
Der Unkostenbeitrag beträgt 3 Euro pro Person. Parallel hat wie immer das Café von 14 - 18 Uhr geöffnet und bietet selbstgemachte Kuchen und Torten sowie Heißgetränke an.
Im Januar macht die KinderZeit zunächst - genau wie das Mühlen-Café - einen Monat Pause. Am ersten Sonntag im Februar geht es dann mit dem schon traditionellen Einstieg in die neue Saison weiter: einem Spielenachmittag für die ganze Familie.

Gleis 5 spielt am Samstag, 30. November in der KulturMühle Buchhagen – Jazzstandards mit neuen Texten

Fünf Musiker*innen aus Hameln/Hannover/Hildesheim spielen Jazzstandards, die mit deutschen Texten angereichert völlig neue Bedeutungen bekommen. Mal humorvoll, mal politisch, mal persönlich, mal ernst und nur in Ausnahmefällen über Liebe und Liebesleid. Musikalisch wechseln die Stücke zwischen Jazz und Chanson, Swing und Latin.
Regina Rauch (Gesang), Hartmut Blanke (Piano), Ulli Maass (Gitarren), Roman Klotkowski (Bass) und Thomas Maiwald (Percussion) servieren Musik nicht nur für die Ohren, sondern auch für das was dazwischen liegt...
Wie immer sorgt das KulturMühlen-Team für Getränke und Snacks. Einlass ist um 19 Uhr, das Konzert beginnt um 20 Uhr - der Eintritt ist frei, der Hut geht um


Am 5. Dezember findet wieder
„Impro im Foyer“ statt 

Ho-ho-ho, es weihnachtet sehr – auch bei „Impro im Foyer“ am Donnerstag, 5. Dezember, um 20.00 Uhr am Theater für Niedersachsen (TfN): Christkind Christine Nitschke und Knecht Ruprecht Stefan Kruse als Vertretung für Sebastian Barnstorf freuen sich auf eine festliche Spontan-Theater-Feier mit vielen fröhlichen Gästen. In ihren Stiefeln stecken bekannte Theatersport-Formate und freie Szenen auf Zuruf der Zuschauer. Der Eintritt ist frei. Im neuen Jahr 2020 findet „Impro im Foyer“ am 30. Januar statt. 

Das angehängte Foto von Bernd Büker aus unserer Karma-Show dürfen Sie im Zusammenhang mit dieser Veranstaltung „Impro im Foyer“ honorarfrei und bei Nennung des Fotografennamens verwenden.

Kulturforum Sibbesse: Musikalische Zeitreise mit Manny von Wehrstedt

Bereits im März 2017 begeisterte Manny von Wehrstedt mit einem Irish-Folk-Abend im KulturForum Sibbesse. Nun startet er am Freitag, 29.11.2019 eine musikalische Zeitreise mit bekannten Oldies, beginnend mit dem Lied, in dem eine Liebste als Sonnenschein besungen wird: You are my sunshine. Wer Spaß hat, mag mitraten, welche Ereignisse sich noch so zugetragen haben. Aber auch ohne zu raten wird man sich gerne an die Oldies erinnern. Und: Mitsingen ist erwünscht.

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr in der Friedrich-Busse-Grundschule in Sibbesse. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten und natürlich sorgt das Team des KulturForums wie immer für das leibliche Wohl.
Weitere Informationen unter 05065 1781 – Familie Hartmann.

Veranstaltungskalender der Stadt Gronau (Leine) Ortschaft Banteln
Hier der Download
Veranstaltungskalender Banteln Oktober19_September2020.pdf (329.26KB)
Veranstaltungskalender der Stadt Gronau (Leine) Ortschaft Banteln
Hier der Download
Veranstaltungskalender Banteln Oktober19_September2020.pdf (329.26KB)





„Vogelkundliche Wanderungen auf der Varanger Halbinsel“
OVH Monatstreffen Dienstag 27. Januar Beginn 19:00 Uhr

Kreis Sport Bund Hildesheim e.V. Jahnstraße 52, 31137 Hildesheim Parkplatz Julianen-Aue, Schwimmhalle Himmelstür

Alistair Hill berichtet von zwei Reisen im nördlichsten Bezirk Norwegens. Es gibt nur wenige Bereiche mit überwiegend naturbelassenen Landschaften in Europa. Man muss weit reisen, um in solchen Gegenden zu kommen. Hier an dem nordöstlichen Ausleger Norwegens, über 2000 km. von der Hauptstadt Oslo entfernt, an der Grenze zu Russland, gibt es ein solches Gebiet. Ganz im Norden, östlich des Nordkaps liegt die Varanger Halbinsel. Dies ist ein sehr dünn besiedeltes Gebiet. Die wichtigste Beschäftigung ist neben der Fischerei, zunehmend der Ökoturismus. Im Osten liegt die Vogelinsel Hornoya mit tausenden Papageientauchern, Lummen und Dreizehenmöwen. Auf der Tundra des Halbinsel Varanger brüten u. a. Mornellregenpfeifer, Goldregenpfeifer, Rauhfussbussard, Seeadler und Rotkehlstrandläufer. Obwohl das Gebiet weit nördlich des Polarkreises liegt, überwintern hier Vögel der Hocharktis wie die Scheckente. Der wichtigste klimatische Faktor ist der Golfstrom. Dadurch bleibt die Küste von Varanger in den dunklen Monaten des Arktischen Winters eisfrei. Im Frühjahr ziehen abertausende Sibirische Vögel auf dem Weg in den Brutgebiete durch. Je nach Witterung kann man im Mai sowohl überwinternde Vögel als auch die durchziehenden Arten antreffen. Südlich von Varanger, entlang die russische Grenze, liegt der Nationalpark „Ovre Pasvik“. Hier findet man keine Tundra, sondern ausgedehnte Wälder der Taiga. In diesen, durch Hochmoore und Seen unterbrochenen Wäldern, findet man sibirische Arten wie der Lapplandmeise, Unglückshäher, Wanderlaubsänger, Zwergammer.

Gäste sind herzlich Willkommen. Der Eintritt ist kostenlos.



Tanzcafé für alle Generationen!
Jeden 1. Sonntag im Monat bietet das MIRAI- Restaurant- Lounge-Café einen geselligen Tanznachmittag in angenehmem Wohlfühl- Ambiente an. Herzlich eingeladen sind hierzu alle – junge und alte Menschen, Alleinstehende und Paare mit und ohne Kinder.
Wann: Jeden 1. Sonntag im Monat, 15 bis 18 Uhr
Wo: Restaurant „MIRAI“, Steingrube 19 A, Hildesheim

 


Anrufen
Email